Bird & Sword [Rezension]

Copyright by Bastei Lübbe


Autorin: Amy Harmon
Verlag: Lyx
Preis: 15.00€ [DE]
Seitenanzahl: 398
E.Datum: 26.10.17
ISBN: 9783736305489
Format: TB
Bewertung: 5/5 ★
 
Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann …  (Quelle: Verlagsseite)
Schon als ich es damals in der Verlagsvorschau gesehen habe, wusste ich, dass dieses Buch zu mir passen würde. Ein Königreich, umgeben von all möglicher Magie, ein stummes Mädchen und eine herzerwärmende Liebesgeschichte - Alles zusammen ergibt dieses Buch mit Suchtpotential.
 
Im Mittelpunkt der Handlungen steht Lark, eine gar nicht so gewöhnliche Protagonistin. Denn sie stumm, da ihre Mutter sie vor ihrem Tod verflucht hat, um ihre Gabe der Wörter zu verbergen. Ich konnte mir anfangs nur schwer vorstellen, wie ein Buch mit einer stummen Protagonistin funktionieren soll, doch es fand sich eine schnelle Lösung. Ich nahm auch zunächst an, dass Lark schüchtern und eine Art graues Mäuschen ist, da sie von anderen Figuren sozusagen gar nicht richtig wahrgenommen wird. Doch auch diese Vermutung stellte sich als falsch heraus - Lark ist eine unfassbare starke und freiheitsliebende junge Frau. Dank ihrer Stummheit und ihrer Gabe, Wörter Wahrheit werden zu lassen nimmt sie die Welt aus einer völlig neuen Perspektive wahr, das wird einem als Leser schon nach wenigen Seiten klar. Ich fand es faszinierend, zu sehen, wie ihre Gabe genau funktioniert und wie sie mit ihrem Fluch klarkommt. All die Eindrücke und Gedanken sind in keinem anderem Buch zu finden und so ergibt sich ein wundervoll bildreiches und magisches Setting, in dem ich mich auf Anhieb wohl fühlte.
 
Die andere wichtige Person ist Tiras, der Sohn von dem König, der Larks Mutter umbrachte und nun jetziger König. Als Lark etwa einundzwanzig ist, kreuzen sich die Wege der beiden erneut und lösen die Handlungen für die Geschichte aus. Schnell findet man heraus, dass er nicht so grausam ist wie sein Vater und das Land ganz anders regiert, auch wenn man anfangs etwas anderes annimmt. Mit der Zeit entwickelt sich zwischen den beiden auch eine Liebesgeschichte, die mich jedoch erst zum Ende hin wirklich begeistern konnte, da mich das Verhältnis der beiden etwas gestört hat. Anfangs kam es nämlich so rüber, als wären die beiden nicht gleichgestellt und Lark dementsprechend minderwertig, jedoch legte sich dies aufgrund ihres starken, unabhängigen Charakters. Außerdem verbirgt der König ebenfalls ein Geheimnis, welches im Laufe des Buches gelöst wird.
 
Generell wird in dem Buch sehr viel zu Beginn angedeutet und im Verlauf der Geschichte immer wieder aufgegriffen und fortgeführt. Nie hatte ich das Gefühl, dass die Spannung nachgelassen hat, auch wenn zu manchen Zeiten relativ wenig passiert ist. Und wegen Larks Stummheit bekommt man zudem auch viel von ihren inneren Prozessen mit, was ich sehr überzeugend und fördert für die Geschichte fand. Ich weiß nicht genau, an welchen der ganzen Punkte gelegen hat, aber das Buch hat etwas unfassbar Anziehendes an sich, sodass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. In Rekordzeit hatte ich es durch, ohne zu merken, wie die Seiten dahinflogen. Es ist so lange her, dass ich mich in einem Buch so verlieren konnte, dass ich alles andere vergessen konnte.
 
Als einziger Kritikpunkt würde mir nur in den Sinn kommen, dass ich anfangs etwas Schwierigkeiten hatte, zu begreifen, wie die Gabe der Worte wirklich funktioniert. Doch mit der Zeit und dem Fortschritt der Geschichte wurde es Stück für Stück geklärt - und das auf eine außerordentlich raffinierte Weise, sodass man ein richtiges Bild von einer so abstrakten Fähigkeit bekommen kann. Im Grunde ist dies also kein wirklich negativer Aspekt, denn der Reiz, zu erfahren, was es damit auf sich hat, förderte meine Lesesucht. Und mit Sucht meine ich es wortwörtlich, denn ich konnte ungelogen das Buch einfach nicht mehr loslassen.
Auch wenn die Magie sehr außergewöhnlich und abstrakt ist in diesem Buch, war ich überrascht, wie gut und verständlich diese erklärt wurde. Die Protagonistin hat aufgrund ihrer Stummheit einen ungewöhnlichen Blick auf die Welt, was das Lesen zu einem nahezu ungewöhnlichen Abenteuer machte. Es ist ein Buch zum völligen Versinken und man sollte sich dem Suchtpotential bewusst sein und sich Freizeit schaffen, bevor man sich an dieses Buch wagt, da es - mich zumindest - einen nicht mehr gehen lässt und einen verzaubert. Und so kann ich ohne wenn und aber eine Vollpunktzahl vergeben!
Ich freue mich schon unfassbar auf den nächsten Sommer, wenn es weiter geht und hoffe gleichermaßen, dass die Zeit nicht allzu zäh wird.
 
 
 
Bisher ist im Deutschen nur der erste Band erschienen, doch der zweite Band Queen & Blood wurde bereits für den 27.07.2018 von dem Verlag angekündigt. Im Englischen sind ebenfalls erst die ersten beiden Bände erschienen und es wird als Chronicles bezeichnet. Man kann also mit Folgebänden rechnen, meiner Meinung nach.
Amy Harmon wusste schon als Kind, dass sie einmal Schriftstellerin werden würde. Aufgewachsen umgeben von Weizenfeldern und ohne Fernseher hat sie ihre Freizeit mit Singen und Lesen verbracht und bald selbst eigene Lieder und Geschichten geschrieben. Später arbeitete sie als Lehrerin und war Mitglied des Saints Unified Gospel Chors, der 2005 einen Grammy erhielt. (Quelle: Verlagsseite)
 
https://www.luebbe.de/lyx/buecher/sonstiges/bird-and-sword/id_6325481
 
Vielen Dank an den Lyx Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars im Austausch zu einer ehrlichen Rezension meinerseits.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung:
https://www.luebbe.de/lyx/buecher/sonstiges/bird-and-sword/id_6325481
https://www.luebbe.de/
https://www.luebbe.de/lyx/autoren/amy-harmon/id_6095874








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen