DIY-Projekt: Silber-Traumschlüssel

Heute habe ich seit etwas längerem mal wieder ein DIY Projekt zu einem Buch. Und wie es der Zufall so möchte, ist die Wahl auf die Silberreihe von Kerstin Gier gefallen. In dem folgenden Post zeige ich euch Schritt für Schritt, wie ihr selber solche Schlüssel mache könnt.


Ihr benötigt:

 
  • Fimo (am Besten in Metallfarben, ich habe Kupfer benutzt)
  • Holzspieß und andere Werkzeuge
  • saubere Unterlage
  • evt. Steine zum Verzieren

1. Zu aller erst solltet ihr ungefähr planen, wie der Schlüssel aussehen sollte. Soll er am Griff normal sein oder mit Loch? Wie sollen die Verzierungen aussehen? Und der Schüsselbart?
 
2. Sobald all das geklärt ist, kann es richtig losgehen! Schnappt euch erstmal einen "Riegel" von dem Fimo und formt eine Rolle. Passt auf, dass sie dick genug ist und auch gleichmäßig und ohne Rillen. Wenn ihr einen normalen Griff möchtet, formt ihr das eine Ende zu einer Scheibe, die man später verzieren kann. Ich in diesem Beispiel mache einen offenen Griff und schneide danach die Mitte raus und mache diesen Ring rund und gleichmäßig.
 
3. Nun geht es an meiner Meinung nach den schwierigsten Teil: Der Schlüsselbart. Dafür schlagt ihr das andere Ende einmal um und formt vorsichtig die einzelnen Zacken. Dann nehmt ihr euch einen Gegenstand als Hilfe, der ein flaches Ende hat (z.B. ein Rosenholzstäbchen) und setzt die Zacken etwas flacher, sodass die sich von dem Stab absetzten.
 
4.  Nun geht es ans Verzieren! Ich mache immer gerne Schnörkel und Kugeln. Für die Schnörkel rollt ihr wieder etwas neues Fimo und rollt die Enden etwas spitzer. Nun dreht ihr die Enden zu Schnecken. Manchmal hilft auch ein Holzspieß dabei ungemein. Passt auf, dass wenn ihr mehrere Schnörkel macht, die Einzelnen gleich lang und dick sind. Es kommt ein deutlich besseres Ergebnis, wenn man es noch einmal kontrolliert.
Nun drückt ihr die Verzierungen sacht an den Schlüssel - Beim Backen wird alles fest.
 


Kleine Fehler könnt ihr noch mit einem Spieß zurechtrücken und korrigieren. Danach geht es wie auf der Packung beschrieben in den Ofen zum Aushärten.
Hier könnt ihr noch weitere Beispiele sehen:

Hund und Katze

Vorderseite
 
Rückseite

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miri!
    Das ist wirklich ein wunderschönes DIY das du dir ausgedacht hast. Die Schlüssel sehen traumhaft schön aus *-*
    Vielleicht weist du ja, dass Kerstin Gier auf ihrer Instagram Seite immer wieder Verlsoungen macht, in denen sie passende Schlüssel zu den Büchern verschenkt. Leider konnte ich bis jetzt noch keinen davon ergattern, aber dank deinem tollen DIY werde ich mir jetzt einfach einen selbst gestalten. :)
    Liebe Grüße
    Lisa <3

    AntwortenLöschen